Hotline +43 5283 2365
Made in Austria
Für die ganze Familie
Kein Schwitzen
100% Wolle

Zillertaler Doggln von Günter Hartl


Den klassischen Zillertaler Doggl fertigt die Familie Hartl heute in vierter Generation an. In Handarbeit werden traditionelle Filzschuhe, welcher weit über das Zillertal hinaus bekannt sind Schritt für Schritt, wie es der Urgroßvater schon erlernte, hergestellt. Basis bzw die besonders feste und belastbare Außenschicht des Doggls stellt der Zillertaler Loden dar, welcher ein Filzprodukt aus der markanten grauen Wolle des Tiroler Steinschafes gewonnen wird. Apropos Zillertaler Loden – auch die markante graue Tracht der Zillertaler-Mander (Männer) ist an die alte Arbeitsbekleidung aus hochfestem Loden angelehnt, aus welchem auch die original Zillertaler Doggln der Familie Hartl überzogen sind.

Heim kommen

Zu Fuß unterwegs erleben wir die Natur und unseren Körper am intensivsten. Freuen Sie sich zu Hause auf einen Schuh, der wie kein anderer Ihre Müdigkeit auffängt, Ihnen Halt und Wohlbefinden gibt - einen Hartl Schuh - er wartet zu Hause auf Sie, verlässlich und vertraut wie ein guter Freund.


Der Zillertaler Der Tuxer
GESCHLOSSEN oder OFFEN GESCHLOSSEN oder OFFEN
Gr. 35 - 50 Gr. 35 - 50
Grau, Braun, Grün Rot, Pink, Apfelgrün, Jägergrün, Dunkelblau, Hellgrau

NATUR verbunden

100% Wolle
Nur das Beste für deine Füße - deshalb verwenden wir 100% reine Schurwolle für deine Gemütlichkeit.

Natur pur
Wir setzen auf natürliche Materialien und nachhaltige Herstellung. Damit deine Füße die Natur berühren.

Qualität aus Österreich
Als Zillertaler Traditionsunternehmen fertigen wir unsere Produkte seit Anfang an in Österreich.

Vorteile im Überblick

  • 100% reine Schurwolle
  • natürliche Materialien
  • für die ganze Familie
  • kein Schwitzen
  • nachhaltige Herstellung
  • Qualität aus Österreich

Unser Tipp: rutschfeste Gummisohle

Die Filzsohle ist ein reines Naturprodukt, die am Anfang etwas rutschig ist, aber mit der der Zeit Stumpf wird.

Was ist eigentlich ein Doggl?

Aus Erzählungen weiß man, dass schon früher alte Lodenkleider, zerschlissenes Arbeitsgewand und aufgerissene Jacken als Ausgangsmaterial für die Produktion der Doggln verwendet wurden.

Der Doggl war schon immer ein einfaches Fußgewand, das die Bäuerinnen selber nähten, doch auch einzelnen Schuhmacher zogen nach dem 1. Weltkrieg von Haus zu Haus um dort für Kost und Logis Doggln anzupassen.

Als Kleber wurde früher wie heute Roggenmehl mit Wasser vermischt, um den Doggln Form und Halt zu verleihen. An den Materialien und der aufwendigen Handarbeit hat sich aber bis heute nichts geändert.

Einzigartige Eigenschaften

Im Zillertaler Dialekt gibt es allerdings zwei Bedeutungen für das Wort Doggl. Einerseits bedeutet es auch "tollpatschiger Mensch", aber Gott sei Dank ist es in unserem Fall ein Hausschuh, der ausschließlich aus Loden und Walk besteht. Das heißt die Schafswolle, aus der dann bester Walk bzw. der Loden verarbeitet wird, wird mit Tiroler Gebirgswasser ohne jegliche Chemikalien hergestellt.

Außerdem hat der Lodenstoff faszinierende Eigenschaften. Er absorbiert Feuchtigkeit und Gerüche, isoliert ohne Wärme zu stauen und hält die Füße wohlig warm. Der Satz "Der Schuh sitzt wie angegossen und einmal hineingeschlüpft, möchte man ihn nicht mehr ausziehen." wie wir es immer gern sagen, ist also von wirklicher Bedeutung.

HANDMADE im Zillertal

Bereits in vierter Generation stellt die Familie Hartl in Stumm im Zillertal original Zillertaler Doggln her. Einst reiste Günter Hartls Großvater von Oberösterreich aus ins Zillertal und erlernte dort das im Zillertal traditionelle Handwerk des "Doggelmachens"

Das Wissen und können zur Herstellung gab er seinem Sohn weiter. Heute arbeitet Enkel Günter Hartl in vierter Generation gemeinsam mit seiner Frau, seiner Schwiegermutter und seinem Sohn in der kleinen Zillertaler Schuhmanufaktur und fertigt mit viel Geschick und Traditionsbewusstsein feinstes Schuhwerk aus hochwertigsten Materialien aus der Region